Sozialdienst

Rehaantrag leicht gemacht

Grundsätzliches
Fast zwei Millionen Menschen erkranken jedes Jahr an unterschiedlichen Krankheiten so schwer, dass sie vorrübergehend nicht ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen können. Mittels der medizinischen Rehabilitation – kurz Reha genannt –  können die Gesundheit und auch die (berufliche) Leistungsfähigkeit durch intensive und individuell aufeinander abgestimmte Behandlungen langfristig wieder hergestellt werden.
In Deutschland haben Sie nicht nur das Recht auf eine Reha, sondern außerdem ein Wunsch- und Wahlrecht (§ 9 SGB IX). Das heißt, Sie können selbst wählen, in welcher Klinik Sie an einer Reha teilnehmen möchten und diese Ihrem Kostenträger vorschlagen. Reha-Kliniken haben oft ganz unterschiedliche Schwerpunkte. Sie sollten sich deshalb in jedem Fall eine Klinik aussuchen, deren Leistungen mit Ihrem persönlichen Krankheitsbild und Ihren Rehazielen übereinstimmen. Die Reha-Schwerpunkte bei medicos.AufSchalke sind: Orthopädie, Kardiologie und Psychosomatik

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Antrag für eine Reha
Nachfolgend finden Sie Anträge für eine Rehabilitation (Reha) unter der Kostenträgerschaft der Deutschen Rentenversicherung Bund zum Download.
Füllen Sie diese Anträge aus, sofern Sie im Arbeitsleben stehen und nicht privat versichert sind, um eine medizinische Rehabilitation in Anspruch nehmen zu können.
Bei Fragen zu den Anträgen oder anderen Kostenträgern (z.B. wenn Sie privat versichert sind oder nicht im Arbeitsleben stehen) beraten wir Sie gerne telefonisch bei medicos.AufSchalke.

Sie erreichen uns:
montags – freitags von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Telefon 0209 380 33-115 oder -127
E-Mail: Sozialdienst

Wir freuen uns auf Sie!