Ambulante orthopädische Reha

Ambulante orthopädisch-unfallchirurgische Rehabilitation

Die Mediziner und Therapeuten von medicos.AufSchalke helfen Ihnen bei Erkrankungen von Gelenken und Wirbelsäule, nach Unfällen sowie nach Operationen am Bewegungsapparat durch gezielte Therapie und Information.

Ergometertraining in der mediz. Trainingstherapie

Im medicos.AufSchalke stehen den orthopädischen Patienten überdurchschnittlich qualifizierte Ärzte zur Verfügung. Selbst die Assistenzärzte sind überwiegend Fachärzte. Wie kein anderer berücksichtigt medicos.AufSchalke in der medizinischen Diagnose und Therapie die engen Wechselwirkungen von Herz-Kreislauf-Apparat und Bewegungsapparat.

Ziel der orthopädische Rehabilitation im medicos.AufSchalke ist es, die oft vielfältigen Funktionseinschränkungen nach einem (Arbeits-)Unfall, bei akuten Erkrankungen und/oder chronischen Krankheiten zu beseitigen oder zu lindern. Die Patienten lernen mit temporären oder chronischen Bewegungseinschränkungen und Erkrankungen adäquat umzugehen.

Alle Therapiemaßnahmen zielen darauf ab, den Patienten wieder ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Durch das breite Diagnose- und Behandlungsangebot erhalten die Patienten ein ganzheitliches Therapieangebot, das sich nach ihren individuellen Bedürfnissen richtet.

Am Therapieprogramm nehmen hierfür unterschiedliche Teams aus den Bereichen Orthopädie, Kardiologie, Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Oecotrophologie, Psychologie und Sozialdienst teil. Diese sich ergänzenden Disziplinen arbeiten eng zusammen und entwickeln gemeinsame Therapieprogramme für die Patienten. Die tägliche Behandlungsdauer beträgt sechs bis acht Stunden.

Die Rehabilitationsmaßnahmen im medicos.AufSchalke dienen

  • der Information zum Krankheitsbild und den Risikofaktoren,
  • der Verbesserung eingeschränkter Bewegungsfunktionen,
  • dem Training von Restfunktionen oder Kompensationsfähigkeiten,
  • der Erhöhung von Kraft, Ausdauer und Koordination,
  • der Verbesserung der Flexibilität und Beweglichkeit der aktiven Sturkturen wie Muskel-, Bänder-, Sehnenapparat,
  • einer adäquaten Schmerztherapie,
  • der orthopädietechnischen Versorgung,
  • dem Erlernen von Stress- und Verhaltensstrategien,
  • der Beratung zum Alltagsleben, zur beruflichen Tätigkeit oder Wiedereingliederung.