BETSI

  • 0209 380 33-327

    Für Fragen rund um das Präventionsprogramm der Rentenversicherung

  • Mo - Fr, 09:00 bis 15:00 Uhr
  • medicos.AufSchalke Reha GmbH & Co. KG Parkallee 1 45891 Gelsenkirchen
  • betsi@medicos-aufschalke.de

Zuweisung ins Programm

BETSI richtet sich an alle angestellten Arbeitnehmer. Einen Antrag beim Rententräger können Sie über zwei Wege stellen:

a) Über den Werks- oder Betriebsarzt:

Insgesamt müssen drei Anträge gestellt werden, zwei von Ihnen als Arbeitnehmer und einer durch den Arzt. Alles zusammen muss zu Ihrem Rententräger geschickt werden. Der Werks- oder Betriebsarzt kann die einzelnen Anträge geltend machen.

b) Über Ihren Hausarzt:

Auch Ihr Hausarzt kann einen entsprechenden Antrag beim Rententräger stellen. Beachten Sie dann bitte auch den Hinweis, uns Ihre Daten zukommen zu lassen.

Hinweise

  • Das Programm wird von Ihrem Rententräger größtenteils finanziert. Zuzüglich bekommen Sie für die Phasen 1, 2 und den Refresher-Kurs Fahrtgeld (5 Euro).
  • ​Ihr zuständiger Rentenversicherungsträger ist auf Ihrem jährlichen Rentenbescheid vermerkt.  
  • Wenn Sie den Antrag über den Werks-/Betriebsarzt stellen, leitet Ihr Unternehmen alle Informationen an uns weiter. Ist der Antrag bewilligt, nimmt medicos.AufSchalke direkt Kontakt mit Ihnen auf.
  • Wenn Sie den Antrag über Ihren Hausarzt gestellt haben, informieren Sie uns! So kann medicos.AufSchalke nach der Bewilligung (Prüfdauer 2-8 Wochen) schnell Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Senden Sie uns deshalb bitte folgende Infos, sobald der Antrag gestellt wurde, per Mail (betsi@medicos-aufschalke.de) oder per Fax (0209 380 33 8122) zu:

  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • Rententräger
  • Name des Unternehmens/Betriebs
  • Name Ihres Hausarztes