Spangen und Orthosentechnik

Spangen und Orthosentechnik

Nagelspangen – Den Nagel spannen, den Zeh entspannen
Rollnägel, nach vorn spitz zu laufende Tütennägel oder auch eingewachsene Nägel können bei jedem Schritt schmerzen. Nagelspangen helfen dabei, den Nagel zu begradigen. In der Podologie.Praxis im medicos.AufSchalke bieten wir Ihnen verschiedene Spangenarten an und leiten Sie im korrekten Gebrauch an.

Individuell für jeden Zeh und jeden Nagel
Die Nagelspangen werden an und unter die Nagelplatte gesetzt. So kann die Platte leicht angehoben werden, der Nagel schmerzfreier wachsen. Damit das klappt, wird jede Spange von uns nach Maß angefertigt und individuell auf den einzelnen Nagel angepasst.

Die Nagelspange kostet einmalig etwa 90 Euro. Hinzu kommen Behandlungskosten. Sechs bis sieben Monate dauert die Behandlung, wobei etwa alle vier bis sechs Wochen eine Kontrolle erfolgen sollte. 
Die Krankenkassen übernehmen diese Behandlung nur dann, wenn eine Verordnung durch den Arzt vorliegt. Bitte beachten Sie, dass es dazu keine generelle Aussage gibt, sondern dass die Kostenübernahme immer eine Einzelfallentscheidung ist. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt zu Ihrer Krankenkasse auf.

Orthosentechnik – Der Schritt ohne Druck
Hallux valgus, Krallenzehen, Hühneraugen, Hammerzehen – es gibt viele Gründe für einen unangenehmen Druck an den Füßen und zwischen den Zehen.

Druckfrei, passgenau für Ihren Fuß
Ob Halluxschale oder Zehenzwischenkeile: Die Orthosen fertigen wir bei medicos.AufSchalke individuell für Ihren Fuß an. Sie nehmen den Druck von Ihren Zehen und lassen Sie wieder beschwerdefrei gehen.

Orthosen sind nicht Bestandteile des Heilmittelkatalogs und damit nicht verordnungsfähig. Lediglich Privatpatienten haben die Möglichkeit einer Verordnung. Die Kosten variieren zwischen den Modellen und der Behandlungsdauer. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne unverbindlich.