Arbeitsunfall

Der Arbeitsunfall unterscheidet sich vom rein privaten Freizeit-, Sport--oder Verkehrsunfall in einem wesentlichen Punkt: Die Kosten für die Behandlung der dabei entstandenen Verletzungen tragen die Berufsgenossenschaften. Idealerweise wird die Behandlung von einem sogenannten Durchgangsarzt übernommen. Dabei handelt es sich um besonders qualifizierte und medizinisch-technisch besonders ausgestattete  Chirurgen oder Orthopäden mit  umfassender unfallmedizinischer Erfahrung.

medicos.AufSchalke bietet neben der Behandlung akuter Arbeitsverletzungen in der Hausinternen D-Arzt Praxis auch die Möglichkeit der anschließenden Weiterversorgung, z.B.  durch EAP (Erweiterte ambulante Physiotherapie) oder BGSW (Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung).

medicos.AufSchalke bietet außerdem  eine berufsorientierte Rehabilitationfür Berufe aus dem Handwerk, dem Baugewerbe, Köche, Küchenhilfen, Servicekräfte, kaufmännische Berufe sowie Kraftfahrer.

Kontakt: