Qualitätszertifikate

Qualitätsmanagement bei medicos.AufSchalke

medicos.AufSchalke ist mit seiner medizinisch-therapeutischen Infrastruktur einzigartig in Deutschland. Verschiedenste Fachkräfte bilden ein engmaschiges interdisziplinäres Netzwerk in den Bereichen Rehabilitation, Prävention und Sport, das den Patienten und Kunden eine individuelle und ganzheitliche Betreuung ermöglicht. Wir bieten höchste medizinische und therapeutische Qualität in den folgenden Bereichen an:

  • ambulante Rehabilitation
  • Berufsgenossenschaftliche Stationäre Weiterbehandlung
  • Heilmittelversorgung
  • Rehabilitationsnachsorge
  • Gesundheits- und Leistungsdiagnostik
  • Sportmedizin und -diagnostik
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • medizinische Fitness.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden und auszubauen, wird das Qualitätsbewusstsein auf allen Ebenen von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen und weiterentwickelt. Unter anderem dienen regelmäßige Befragungen zur Qualitätssicherung. Dabei verstehen wir konstruktive Kritik von Kundinnen/Kunden, Patientinnen/en und Mitarbeiterinnen/n als Chance, sich weiter zu entwickeln. Verbesserungsvorschläge werden ausdrücklich begrüßt, denn durch sie können Prozesse optimiert und Defizite reduziert werden.

Mit Hilfe von Prozessen werden im medicos.AufSchalke alle Leistungen in einem Ablaufplan erfasst und somit sichtbar und nachvollziehbar gemacht. Aufgrund der Komplexität der Prozesse ergibt sich so ein komplexes Prozessnetzwerk.

Qualitätsmanagement - im Dienste unserer Patienten und Kunden

Die Unternehmensgruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, in ihren Zentren für ambulante Rehabilitation, in der Nähe des Wohnortes oder Arbeitsplatzes unserer Patienten, hochwertige und ganzheitliche Rehabilitation zu gewährleisten. ​Hochwertig und ganzheitlich bedeutet für die Zentren:

  • Sowohl die Bereitstellung hochqualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch eine optimale Ausstattung in allen Bereichen des Gesundheits-  und Rehabilitationszentrums.
  • Die Sicherung einer hohen Prozessqualität sämtlicher Arbeitsabläufe.
  • Die kontinuierliche Verbesserung der Organisationsstrukturen für die bestmögliche medizinische, therapeutische und pflegerische Versorgung.

Die Grundlage hierfür bildet ein internes Qualitätsmanagement gemäß den Anforderungen des rehaspezifischen Qualitätsmanagementsystem QMS-REHA® unter Berücksichtigung der auf der Ebene der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) getroffenen Festlegungen zu den "Grundsätzlichen Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement nach § 20 SGB IX".

Aufbau und Weiterentwicklung des internen Qualitätsmanagements verstehen wir als Aufgabe der Einrichtungsleitungen, die durch eine/n Qualitätsmanagementbeauftragte/n unterstützt werden. Die zentrale Abteilung Qualität der ZAR Nanz medico unterstützt, schult und berät die Qualitätsbeauftragten der einzelnen Rehabilitationszentren und gemeinsam werden unternehmensweite Qualitätsprojekte entwickelt und gesteuert. Um sicherzustellen, dass wir die Erwartungen unserer Patienten möglichst vollständig erfüllen, erheben wir jeweils die Zufriedenheit am Ende der Rehabilitationsmaßnahme, bewerten diese und leiten bedarfsgerechte Verbesserungsmaßnahmen ein.